Serben für Serben - erste Hilfe!

http://www.srbizasrbe.net/images/Srbija/2014/szs-obrenovac1.jpg
Es herrscht weiterhin eine katastrophale Situation in Serbien, so wie in Bosnien und Herzegowina (Republika Srpska). Es ist die dritte schlaflose Nacht! In den nächsten 24 Stunden wird ein Jahrhundert-Hochwasser erwartet, welches die Flüsse Vrbas, Bosna, Drina, Save, Kolubara, aber auch später die Donau flussabwärts von Belgrad betrifft. Bis Samstagmorgen wurden 4,000 Menschen aus Obrenovac und den umliegenden Dörfern evakuiert. Das Wasser zieht sich jedoch immer noch nicht zurück. Heute Nacht wurde der Schutzdamm des Kohle Kraftwerks Nikola Tesla Obrenovac durchgebrochen, welches 70 % des Strombedarfs in Serbien liefert. Zusätzlich wurde heute Morgen der Reservedamm bei dem Getreidespeicher in Sabac und in dem Dorf Crna Bara befestigt. Doch momentan ist das Wassermaximum des Flusses Save mit 680 cm erreicht worden. Unseren Aufruf hat die Diaspora „erhoben“. Der Dank geht an allen Menschen guten Willens und wir machen weiter so. Die Organisation „Serben für Serben“ hat im Laufe des Tages mehrere hunderte Kilos diverser humanitärer Hilfsmittel, in Zusammenarbeit mit den Sondereinheiten Serbiens, den Opfern in der Umgebung von Obrenovac zugestellt.

 

http://www.srbizasrbe.net/images/Srbija/2014/pomozi-sajt.jpg